Allgemein

Tennisplätze mit modernisierter Bewässerungsanlage

Es war viel Arbeit – aber nun läuft alles!
Die Tennisplätze des TSV Rehling verfügen nun über ein modernes Bewässerungssystem mit automatisierter Pumpensteuerung und komfortabler Bedienung am Patz – pünktlich zum Saisonstart.

Wir bedanken uns bei den vielen fleißigen Helfern für Ihren Einsatz und möchten insbesondere bei den Firmen ‘Stefan Bachmeir Erdbewegung‘ und ‘Sanitär Sock‘ bedanken, die mit ihrem unentgeltlichen Maschinen-, Material- und Arbeitseinsatz erheblich dazu beigetragen haben, diesen riesigen Umbau möglich zu machen!

Stefan Bachmeir Erdbewegung
Sanitär Sock

Unsere Tennisanlage leidet seit Längerem an der chronisch trockenen Unterlage, was den Sanierungsaufwand Jahr für Jahr aufwändiger machte. Da musste was gemacht werden …
Es begann mit einer Idee bereits im letzten Sommer. Im Winter wurde das Konzept theoretisch ausgearbeitet und technische Fragen geklärt. Dann Anfang März galt es dann, die Umbaupläne in die Praxis umzusetzen.
Unter Corona-konformen Umständen und großem Einsatz der fleißigen Helfer – allen voran Christian Jakob und Reiner Jung – ging es zunächst an die Erdarbeiten und Verlegung der Elektroleitungen rund um die Tennisanlage.
Die alten manuellen Wasserventile an den Zuleitungen mussten durch Magnetventile ausgetauscht werden. Die riesigen Baggerlöcher auf dem Platz liesen so manchen ordnungsliebenden Platzwart zunächst die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Doch nachdem die neu eingesetzten Betonschächte wieder verfüllt waren, ging es an die Installation der elektrischen Steuerungsanlage – Kabel für Kabel.
Es kostete viel Kopfzerbrechen, die Schaltungen aus der Theorie in die Praxis umzusetzen, doch letzendlich läuft alles wie am Schnürchen!

Die Tennisanlage kann nun zeitgesteuert und regelmäßig automatisch bewässert werden. Außerdem verfügt jeder Platz über eine konfortable Betätigung (“Eieruhr”) der Sprenkleranlage, die nach jeder Platznutzung durch die Spieler einfach und konfortabel ausgelöst werden kann und automatisch den Untergrund ausreichend befeuchtet.

Im Anschluss konnte dann das alljährliche Herrichten der Plätze so richtig losgehen. Pünktlich zur behördlichen Freigabe des Tennissports währen der Coronabeschränkungen konnten wir auch die Plätze für den Sportbetrieb freigeben.

Impressionen der Umbauarbeiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.